Super Mario Friedrich-Ebert-Str., Worms

Mehr Pixelart Graffiti in Worms

Im Mai berichteten wir in diesem Blog über den Fund eines (vermeintlichen) Invader Kunstwerks in Worms. Der Stil des Keramikfliesen-Graffito mit Space Invader- und Pacman-Motiven würde sehr gut passen, ebenfalls die handwerkliche Ausführung. Jedoch weigert sich die flashinvaders1-App hartnäckig, die Echtheit des Kachelkunstwerks zu bestätigen, und die Invaders-Website führt in Worms keine Invasion auf. Es handelt sich also wohl um eine Anlehnung an das Original.

Es gibt aber auch weitere, mehr oder weniger ähnliche Pixel Art-Funde in Worms:

  • Friedrich-Ebert-Straße 24: Super Mario-Motiv aus kleinen, farbig glasierten Fliesen;
    wegen des wunderbar dysfunktionalen grünen Regenrohrs hier als Titelbild dargestellt.
  • Hauptbahnhof (Brunhildenbrücke, Brückenabgang Gleis 2/3): Mehrere Super Mario-Motive aus kleinen, farbig glasierten Fliesen;
    zu sehen sind Lakitu, ein an die Wand pinkelnder Mario und Popup-Elemente.
  • Bahnhofstraße 28: Super Mario-Motiv (Princess Peach?) aus kleinen, übermalten Kacheln;
    das Piece befindet sich in rund 5 Metern Höhe.
  • Pfeiler der alten Nibelungenbrücke (linke Rheingütestation): Worms2-Motive aus großen, übermalten Kacheln;
    nicht vor November 2014 entstanden.
  • Treppenaufgang zur neuen Nibelungenbrücke: Unbekanntes Motiv (Seehund?) aus kleinen farbig glasierten Fliesen.
  • Hessische Seite der neuen Nibelungenbrücke: Motive u.A. aus Invader und Worms2 aus kleinen farbig glasierten Fliesen.


Bildergalerie (zur Großdarstellung anklicken)

Die handwerklichen Ausführungen und die Motivwelten variieren also. Das könnte darauf hindeuten, dass es sich um verschiedene Kunstschaffende handelt oder vielleicht um eine Künstlerin, die sich über einen längeren Zeitraum fortentwickelt hat.

Möglicherweise kommt der oder einer Künstler auch gar nicht aus Worms, sondern ist nur durchgereist. So findet sich beispielsweise eines der Worms2-Motive an der Rheingütestation in sehr ähnlicher Form in Nantes und wird dort fälschlicherweise ebenfalls oft Invader zugeschrieben.

Die Kachel-Graffiti an der Rheingütestation sowie das in der Bahnhofstraße (beide aus übermalten Kacheln) erforderten wesentlich größeren logistischen Aufwand zur Anbringung als die anderen Pieces.

Rätsel über Rätsel. Wer sich an unserer spannenden Spurensuche beteiligen möchte oder Puzzlesteine zur Aufklärung der Rätsel liefern kann, ist eingeladen, die Kommentarfunktion zu nutzen oder uns per E-Mail (siehe Impressum) zu kontaktieren.

Vielen Dank an @Sqr121ner für die Mithilfe auf Twitter.


1 Eine von Invaders bereitgestellte App, mit der man spielerisch Punkte für gesichtete Invader-Motive sammeln kann.
2 Hier ist das Computerspiel ‚Worms‘ und nicht die Stadt Worms gemeint.
Titelbild: StreetArt in der Friedrich-Ebert-Straße, Worms

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.