Graffiti unter der Talbrücke Worms-Pfeddersheim Nord

Graffiti unter der Talbrücke Worms-Pfeddersheim (Nord)

Im Mai hatten wir die Graffitis südlich der Pfrimm dokumentiert, diesmal ist die Nordseite dran. Die Ausbeute ist hier deutlich geringer. Die meisten Werke stammen aus 2016, aber es gibt auch hier bereits Neuzugänge aus diesem Jahr. Anders als auf der Südseite wurden hier bei der letzten Brückensanierung einige der Brückenstelzen komplett überstrichen. Möglicherweise wurden damit alte Pieces vernichtet, was die unterschiedliche Stimmung zwischen beiden Bachseiten erklären könnte.

Geolocation: 49°38’13.2″N 8°17’42.0″E / 49.637000, 8.295000
Link zu Google Maps: https://goo.gl/maps/ufymRwvPYrZpfPZh7


Exkurs: Graffito – Graffitos – Graffiti – Graffitis

Es herrscht ein wenig Sprachwirrwarr um die Begrifflichkeiten. Das ursprüngliche italienische Wortpaar (s)graffito (Singular) – (s)graffiti (Plural) bedeutet im engeren Sinne „Eingeritztes“, leitet sich aber – wie unser Wortteil grafie (z.B. Foto-grafie) oder Grafik – vom altgriechischen Verb γράφειν gráphein (schreiben, zeichnen) ab. Also: un graffito – due graffiti.

Im Deutschen werden Lehnwörter gewöhnlich nach deutschen Regeln dekliniert. Demnach müsste man eigentlich von einem Graffito bzw. zwei Graffitos sprechen. Eingebürgert hat sich jedoch eher: ein Graffiti bzw. zwei Graffitis. Und Graffiti wird auch noch stellvertretend für gesamte Kunstform verwendet.

Aber egal – Hauptsache wir verstehen uns.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.